Startseite arrow Solartechnik arrow Solarthermie arrow Solarsteuerung  
Montag, 25. September 2017
Solarsteuerung
  
 Logo 
  
 
Input / Output Controller
Produktfoto 

Der RESOL Input / Output Controller dient der Funktionskontrolle des Kollektorkreises einer solarthermischen Anlage. Er erfasst den tatsächlichen Ertrag und vergleicht diesen mit dem möglichen Ertrag des Kollektorkreises. Um den möglichen Ertrag zu ermitteln, wird im Controller eine Simulation nach dem ISFH Input / Output-Verfahren durchgeführt, welche die Messwerte „solare Einstrahlung“, „solare Lasttemperatur“ und „Außentemperatur“ sowie spezifische Anlagendaten wie Leitungslängen, Kollektorfeld, etc. berücksichtigt. Wenn die Abweichung zwischen dem gemessenen und dem möglichen Ertrag größer ist als eine vorgegebene Meldegrenze (im Allg. 20 %), meldet der Controller einen Kollektorkreisfehler. Zur Kontrolle und ggf. zur Unterstützung bei der Fehlersuche werden die Messdaten für einen Zeitraum von 2 Monaten (64 Tage) zyklisch aufgezeichnet.

  • in Zusammenarbeit mit dem Institut für Solarenergieforschung in Hameln (ISFH)
  • Überwachung der Funktionsfähigkeit des Kollektorkreises
  • Überwachung des Entladekreises ist optional möglich
  • Fernüberwachung durch Anschluss des Controllers an den RESOL Datenlogger mit GSM-Modem möglich

Hinweis:
Für den Betrieb des Input / Output Controllers wird ein Volumenmessteil (V40) benötigt, welches nicht im Lieferumfang enthalten ist.

 Datenblatt Datenblatt
     

Wärmevorratsanzeige CALVIO
Produktfoto 

CALVIO - Wärme sehen!
„Wieviel Wärme ist eigentlich gerade in meinem Speicher?“ Diese Frage lässt sich für den Besitzer einer solarthermischen Anlage meist nur sehr vage beantworten. Eine gute Visualisierung der Wärmeschichtung im Speicher bietet neben der Information auch eine erweiterte Funktionskontrolle. Der Nutzer erkennt auf einen Blick, ob der Speicher warm und die Wärmeschichtung stabil ist oder der Speicher die Wärme zu schnell verliert.

Eine Sensorkette erfasst die Temperaturen in acht verschiedenen Schichthöhen des Speichers. Die Daten werden über ein digitales Bus-System von der Controller- Einheit abgefragt und zu sendefähigen Daten aufbereitet. Zur Vermeidung unnötigen Elektrosmogs und Verlängerung der Batterielebensdauer findet die Daten-Funkübertragung nur für einen Sekundenbruchteil bei Anforderung durch das Empfangs- und Anzeigemodul (Aktivierung durch Berühren des oberen Stopfens) statt.

Die Anzeigeeinheit empfängt die gesendeten Temperatur-Informationen und setzt sie mittels acht farbvariabler Rot/Blau-Leuchtdioden intuitiv erfassbar um. Ein Berührungsschalter aktiviert die Leuchtdioden für ca. zehn Sekunden.
Die Anzeige des Warmwasservorrats ermöglicht eine Anpassung des Verbrauchsverhaltens und ggf. den bedarfsoptimierten Einsatz der Zusatzheizung. CALVIO steigert somit durch einfache Visualisierung den solaren Deckungsanteil ohne Komforteinbuße.

 Datenblatt Datenblatt

 
Thermostat TT1
Produktfoto 
Das RESOL Thermostat vergleicht die von einem Fühler erfasste Temperatur mit der eingestellten Einschalttemperatur. Bei Unterschreiten (Heizbetrieb) dieser Temperatur schaltet das Relais ein. Bei Überschreiten schaltet das Relais aus. Je nach Einstellung der Ein- und Ausschalttemperatur, arbeitet der Regler im Heiz- oder Kühlbetrieb. Je nach Einsatzgebiet können alle Pt1000-Temperaturfühler aus unserem Lieferprogramm eingesetzt werden. Elektronischer Temperaturregler (Thermostat) mit LC-Kombidsplay zur Anzeige der IST- Temperatur und Einstellparameter (Menügeführt). Benötigt wird ein Temperaturfühler (Pt1000, z.B. FKP 6, bitte mitbestellen) aus unserem Lieferprogramm.

Datenblatt
Datenblatt
 
   

Speicher-Laderegler TLR 2
Produktfoto 

Der Speicher-Laderegler RESOL TLR2 optimiert die Aufladung eines Warmwasser-Wärmespeichers über eine Energiequelle, z. B. einen Heizkessel. Die Speichertemperatur wird von den Fühlern T1 und T2 oben bzw. unten im Speicher erfasst. Der Ladezyklus beginnt, sobald der obere Temperaturfühler T1 eine niedrigere Temperatur misst, als die am Regler eingestellte Solltemperatur. Die Ladung erfolgt, bis die Temperatur an T2 (unten im Speicher) die Solltemperatur überschreitet.

Vorteile:

  • Der Speicher wird vollständig aufgeheizt (Vermeidung der Gefahr durch Legionellen).
  • Die Aufheizung des Speichers erfolgt in größeren Intervallen, dadurch längere Brennerlaufzeiten

Der Regler TLR2 benötigt zur Funktion zwei Temperaturfühler (Typ Pt1000). Firma Soltec Solar sie gerne hierzu.

Datenblatt Datenblatt
 

Zirkulationspumpensteuerung EC1
Produktfoto 
  • Energieeinsparung durch bedarfsgerechte Pumpensteuerung
  • Zapfstelle als Fernbedienung
  • Warmwasser ohne Verzögerung
  • Leichte Integration in bestehende Anlagen

Bedarfsgerechte Zirkulationspumpensteuerung
Die Aufgabe eines Zirkulationssystems besteht darin, dem Verbraucher bei Zapfung möglichst schnell warmes Wasser zur Verfügung zu stellen. Das Leitungssystem für die Brauchwasserversorgung wird gleichzeitig als Zirkulationssystem verwendet, so dass durch die Zirkulationspumpe die Wasserleitungen auch ohne Zapfung durchströmt werden.
Über einen Strömungsschalter in der Warmwasserleitung überwacht die Steuereinheit die Wasserentnahme. Nach kurzem Öffnen einer Zapfstelle wird die Zirkulationspumpe ein-, nach einstellbarer Zeit wieder ausgeschaltet. Unnötige Laufzeiten und somit Energieverbräuche werden damit verhindert.

Datenblatt Datenblatt
 

Strömungsschalter FS08
Produktfoto 

Der Strömungsschalter FS08 dient zur Erkennung von Strömungen und verfügt über einen Reed Kontakt, der geschlossen wird, sobald ein Volumenstrom größer 1 Liter / min vorliegt.

Achtung!
Nur für den senkrechten Einbau geeignet.

Datenblatt Datenblatt
 

Wärmemengenzähler WMZ
Produktfoto 

Universeller Wärmemengenzähler für Solar- und Heizsysteme. Betrieb über RESOL VBus® möglich.Grafik-Display zur Anzeige von Vor- und Rücklauftemperatur, Wärmemenge, Leistung, Volumenstrom und Sensordefekten (stromausfallsichere Speicherung der Bilanzwerte). Geeignet für Solarsysteme mit Wasser und Wasser / Glykolgemischen, einstellbar (Wasser, Propylenglykol, Ethylenglykol, Tyfocor LS).

 

Volumenmessteil V40
Produktfoto 

Das RESOL V40 ist ein Messgerät mit Kontaktgeber zur Erfassung des Durchflusses von Wasser oder Wasser-Glykolgemischen und wird in Verbindung mit RESOL Wärmemengenzählern eingesetzt. Nach dem Durchströmen eines konkreten Volumens gibt das V40 einen Impuls an den Wärmemengenzähler ab. Aus diesen Impulsen und einer gemessenen Temperaturdifferenz berechnen die RESOL Wärmemengenzähler anhand definierter Parameter (Glykolart, Dichte, Wärmekapazität usw.) die genutzte Wärmemenge. Die Lieferung erfolgt mit Anschlussverschraubung.

Hinweis:
Ausführung 1 ist sowohl für den waagerechten als auch für den senkrechten Einbau geeignet. Ausführung 2 nur für den waagerechten Einbau.

Datenblatt Datenblatt
 

Mini-Digitalthermometer RTM1
Produktfoto 

Batteriebetriebenes Mini-Digitalthermometer mit angeschlossenem Mess-Sensor zur universellen Verwendung.

Ein Soltec Tipp:
Setzen Sie mehrere Digitalthermometer in die Speicherisolation ein - so haben Sie die Temperaturschichtung des Speichers immer im Blick.


Digitalthermometer Celsio
Produktfoto 

RESOL Celsio elsio ist ein elektronisches Digitalthermometer für die Temperaturmessung an bis zu 5 Messstellen für Temperaturfühler in Pt1000- Ausführung (Fühler bitte separat bestellen, siehe ab Seite 43). Das Gerät hat eine Auflösung von 0,1 °C. Mit Hilfe des Drehknopfes als Messstellenumschalter wird der gewünschte Temperaturfühler ausgewählt; das LC-Display zeigt die zugehörige Sensorkennziffer und Temperatur an.

Datenblatt Datenblatt
 

Refraktometer
Produktfoto 

Prüfset mit Präzisions-Refraktometer zur genauen Bestimmung des Propylen- und Ethylen-Glykolanteils im Wärmeträgermedium der Solaranlage. Zusätzliche Skala für Batteriesäure.

Inhalt Refraktometer-Set

  • Gepolsterte Kunststoff-Aufbewahrungsbox
  • Schutztasche
  • Refraktometer mit Messskala Propylen-, Ethylenglykol und Batteriesäure
  • Pipette zur Probennahme
  • Minischraubendreher

Datenblatt Datenblatt

Prüfbox
Produktfoto 

Solaranlagen erreichen einen immer größeren Wirkungsgrad, sie können jedoch bei regelmäßiger und fachgerechter Wartung oft noch ihren Ertrag steigern. Mit der Prüfbox verfügen Sie über einen professionellen Servicekoffer, um thermische Solaranlagen schnell und einfach zu prüfen. Mit den Mess- und Prüfmitteln sind Probleme, die den Betrieb der Anlage beeinträchtigen, sicher zu erkennen.

Inhalt Prüfbox

  • Prüf- und Hinweisplaketten
  • Kompass
  • pH-Teststreifen
  • Schraubendreher mit Spannungskontrolle
  • Minischraubendreher
  • Manometer
  • Handrefraktometer
  • Digital Multimeter

 Datenblatt Datenblatt
Partner
Studer Innotec
Bayern Batterien
Exide
Sonnenschein
Schott Solar
Evergreen Solar
SMA
Kyocera Solar
BP Solar
Wagner&Co Solar
Consolar
Solvis